Schneeschuhwandern, Langlaufen und Paragleiten am Südtiroler Gitschberg

Weitere Winteraktivitäten in Meransen

Auch abseits der Piste bietet das Sonnenplateau von Meransen ein vielfältiges Wintererlebnis. Beim Schneeschuhwandern spazieren Aktive erst durch tief verschneite Wälder, um dann Hochweiden zu erklimmen und das Panorama zu genießen. Lohnende Ziele für Schneeschuhwanderungen sind die Stoanamandln in Spinges oder das Astjoch.

Auch ohne die breiten Schneeschuhe lässt sich die Umgebung entspannt erkunden. Gewalzte Wege führen durch das romantische Altfasstal oder vom Dorf Vals bis zur Fane-Alm, wo zwei Hüttenwirte auch im Winter Wanderer verköstigen. Zurück geht es dann entweder zu Fuß oder mit der Rodel.

winterakt_1.jpg Gitschberg
winterakt_2.jpg

Beim Langlaufen verbindet sich sanfte Bewegung und intensives Naturerlebnis. Gleich vier schneesichere Loipen stehen rund um Meransen zur Auswahl: Die Altfass-Loipe, die Loipe Lobenweg – Bacherhütte, die Rundloipe in Vals und die Loipe auf der Rodenecker Alm. Die 15 Kilometer lange Route auf der Rodenecker-Lüsner Alm gilt als eine der schönsten der Region und liegt auf einer Hochfläche. So begleitet die Langläufer ein eindrucksvolles Panorama auf die Dolomiten.

Wer sich Abwechslung wünscht, probiert neue  Wintersportarten aus, wie etwa Paragleiten am Gitschberg oder Eisklettern am Pfunderer Wasserfall.

winterakt_3.jpg
winterakt_4.jpg Gitschberg