Über Stock und Stein in der Südtiroler Ferienregion Gitschberg-Jochtal

Wandern in Meransen und Umgebung

Viele gepflegte und markierte Wanderwege beginnen direkt vor der Türe des Hotel Ambet und führen direkt in das Herz der Almenregion Gitschberg-Jochtal. Auf den über 100 km langen Wanderwegen rund um Meransen findet jeder seinen Weg – die sanfte Halbtagestour für die ganze Familie ist genauso dabei wie der fordernde Gipfelsturm.

wilde-kreuzspitze06.jpg Wilde Kreuzspitze
imgp0116.jpg Jochtal

Bergwandern in Meransen: Eine Herausforderung für Sportliche sind die Big Five – die Wilde Kreuzspitze, die Napfspitz, die Seefeldspitz, Gaisjoch und Astjoch. Familien erleben auf Themenwegen Geschichte und Kultur der Region hautnah. Besonders spannend sind etwa der Bienenweg in Rodeneck oder der Elfenweg in Niedervintl. Wanderer, die sanfte Wege bevorzugen, gleiten mit der Seilbahn auf 2.100 m Höhe und unternehmen eine aussichtsreiche Rundwanderung.

p1030380.jpg Altfasstal
p6191428.jpg Seefeldsee

Die Pfunderer Berge und das Altfasstal begeistern Naturliebhaber, die es gern einsam mögen. Charakteristisch für die Wanderregion Meransen sind die über 30 bewirtschafteten Almen. Sie empfangen Wanderer mittags mit Knödel und Kaiserschmarrn und nachmittags mit einer zünftigen Südtiroler Speck-Marende.

bsc5107.jpg Fane Alm
20150710_151102.jpg Vals, Milchweg

Wanderwege in Meransen

Wandern in allen Höhenlagen in der Almenregion Gitschberg Jochtal

Die Wanderwege rund um Meransen bieten atemberaubende Ausblicke, die bestimmt in Erinnerung bleiben. Ein schöner Wanderweg führt vom Nachbarort Vals auf die Fane-Alm. Das wildromantische Hüttendorf ist Ausgangspunkt zahlreicher weiterer Touren.

Die sanfte Landschaft des oberhalb von Meransen gelegenen Altfasstals ist ideal für das Wandern mit Kindern – die Rundwanderung entlang der Markierungen Nr. 15 und Nr. 16 dauert 3 ½ Stunden. Anspruchsvollere Wanderwege rund um Meransen führen zum großen Seefeldsee, zum kleinen Gitsch oder auf die Wilde Kreuzspitze. Ein mehrtägiges Bergabenteuer bietet hingegen der Pfunderer Höhenweg, der von Sterzing bis nach Bruneck führt.